Pressespiegel

Persorama, 17.09.2014: Die 10 Goldenen Regeln der Direktansprache

Bei der Ansprache von wechselwilligen Kaderkräften ist Diskretion ein Muss. Wer als Recruiter mit der sprichwörtlichen Tür ins Haus fällt, verschreckt potenzielle Kandidaten eher, als dass er Interesse weckt. Vom Erstkontakt bis zum Abschluss helfen die Ergebnisse einer Studie von Experteer, die Direktansprache von Kaderkräften professionell und erfolgsversprechend zu gestalten.

Persorama, 05.09.2014: Personalarbeit in Zeiten der Digitalisierung

Seit Jahrzehnten beeinflussen Industrialisierung und Globalisierung unsere Lebens- und Arbeitsformen. Hinzu gekommen sind die Auswirkungen der Digitalisierung. Neue Software Tools, Netzwerke und Datenbanken stehen sämtlichen Unternehmensbereichen zur Verfügung und beschleunigen den Arbeitsalltag. Gerade in der Personalarbeit gibt es neue Trends, den War for Talents und technikgetriebene Veränderungen, die die Arbeitsprozesse bestimmen.

Zürich-News, 01.02.2011: Fach- und Führungskräfte 2011 gefragt wie nie / Gehobener Stellenmarkt profitiert von starkem Wirtschaftswachstum

Sehr gute Karriereaussichten für Fach- und Führungskräfte: Im Zuge der starken Konjunktur blicken Arbeitnehmer wieder positiv in die Zukunft und denken an beruflichen Aufstieg. Auch der Arbeitsmarkt hat enorm zugelegt und profitiert im gehobenen Segment vom wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland. Das zeigen auch die Zahlen des Karrieredienstes Experteer ( www.experteer.de ).

Capital, 01.03.2009: Smart abtreten - Aufhebungsverträge

Ohne strukturiertes persönliches Gespräch kann es keine erfolgreiche Zusammenarbeit geben. Adressen liefern Internetportale wie Experteer.de und Xing.com …

turi2.de, 09.02.2009: interview2: Christian Göttsch, Experteer.com.

Exklusives Interview Dr. Christian Göttsch mit Peter Turi, Inhaber der Website turi2.de - für Medienmacher.de, über das Geschäftsmodell des Karrieredienstes Experteer.

>

hamburg.business-on, 06.02.2009: Emotionale Intelligenz für jede dritte Führungskraft wichtigste Expertise

Soft Skills auf dem Vormarsch: Jede dritte deutsche Führungskraft (33 Prozent) sieht emotionale Intelligenz als wichtigste Expertise für die berufliche Zukunft an. Weitere 30 Prozent der Professionals sind der Meinung, dass interkulturelle Kompetenz künftig eine große Rolle spielen wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter Internetnutzern von ZEIT ONLINE und Mitgliedern des Karrieredienstes Experteer.

VDI-Nachrichten, 06.02.2009: Die Windenergiebranche trotzt der Krise - Ingenieure gesucht

Christian Göttsch, Geschäftsführer des Online-Karriereportals Experteer, glaubt sogar, dass "die Branche derzeit die besten Perspektiven für qualifizierte Führungskräfte bietet". Die Wachstumsrate sei hier momentan am größten, auch werde die Nachfrage nach Ingenieuren in diesem Bereich zukünftig weiter steigen - der Klimaschutz mache es möglich. Außerdem, fügt der Arbeitsmarktexperte hinzu, "sind aufgrund des Engpasses an fähigen Ingenieuren die Verdienstaussichten tendenziell höher als in anderen Branchen".

PC-Welt, 19.01.2009: Online-Portal Experteer empfiehlt Branchenwechsel

Experteer empfiehlt Bankern, nach neuen Positionen zu suchen, die zwar ihren persönlichen Qualifikationen und Karrierezielen entsprechen, aber durchaus jenseits des konventionellen nächsten Karriereschritts liegen. So könnte beispielsweise einem Controller einer großen deutschen Bank eine offene Stelle als Leiter Rechnungswesen und Finanzen eines Unternehmens der Pharmazeutischen Industrie vorgeschlagen werden.