Volker Helm

Segment Manager

Meine jetzige Position fand ich über eine Stellenanzeige bei Experteer als Premium-Mitglied. Ein kostenloses Profil hatte ich bei Experteer schon länger und verfolgte interessante Anzeigen auf diesem Portal (aber auch auf anderen Portalen). Experteer schien mir aber als Ingenieur und Führungskraft die erfolgversprechendste Plattform zu sein und so wechselte ich zur Premium-Mitgliedschaft. Eine Stellenanzeige sprach mich besonders an, da ich in der dort genannten Branche bereits vorher tätig war. Allerdings war es eine Stelle für einen anwendungstechnisch orientierten Vertriebsleiter. Nach vorherigen Jahren in Führungspositionen in Einkauf, Materialwirtschaft, Operations und Marketing war eine Position als Vertriebsleiter zunächst nicht unbedingt die Position, für die ich mich primär prädestiniert fühlte. Trotzdem – bewerben über Experteer ist einfach, also tat ich es. Und wurde prompt kontaktiert. Schon dieser erste Kontakt war positiv für mich. Eine Woche später folgte dann ein erstes Vorstellungsgespräch in Düsseldorf und nochmal eine Woche später ein Zweitgespräch in München. Damit war die Sache klar, alles sympathisch, Konditionen okay, Eintrittsdatum passend. So startet ich in meiner neuen Position kurze Zeit später durch.

Bis heute bin ich mit dieser Entscheidung ausserordentlich zufrieden und es war gut, dass mir Experteer zielführende, aber auch etwas ausserhalb meines unmittelbaren Horizonts, liegende Alternativen anbot. Für mich hat sich die Investition in das Premium-Package gelohnt. Tatsächlich war kein Portal (Monster, Stepstone, Xing, LinkedIn) auch nur annähernd so einfach und hilfreich wie Experteer Premium.

Testen Sie selbst kostenlos